Mr. Right

Donnerstag Trenner 7.Mai 2009 Trenner 19:00

Mr. Right

Romantik-Komödie Trenner UK 2008 Trenner Regie Jacqui Morris Trenner Digital Trenner 95 min Trenner OV

Wie es sich für ihn gehört, ist ein Mr. Right etwas ganz Besonderes. Warum ist der Richtige außerdem eigentlich immer schwul? Das fragt sich Louise, attraktiv, Fag Hag und Kummerkastentante von drei befreundeten schwulen Paaren in London, die sich im Anfangsrespektive Endstadium ihrer Beziehungen fragen, was sie vom Leben und ihrem Mr. Right erwarten.

Wir stellen vor: Harry, Produzent einer Heimwerkersendung, der unter der Fuchtel seiner Mutter steht. Seinen Freund Alex, der von einer Schauspielkarriere träumt, jetzt aber erst einmal kellnert. William, ein muskulöser Ex-Rugby-Spieler, liebt Antiquitäten, seine eigenwillige Tochter und manchmal auch Lawrence, den Star einer Ärzte-Serie. Dann wären da noch Tom, der mit schwuler Kunst erfolgreich ist, und Lars, gutaussehendes Halbtagsmodel und Vollzeitflittchen.

Mr. Right ist schön anzusehen und klug inszeniert. Der Film begeistert vom blumenbunten Vorspann bis zum Ende mit fein gezeichneten Figuren, ihren Träumen und Neurosen. Harry, Alex, William und Co. lieben sich, streiten sich und zicken herum. Sie sind eitel, angeberisch, verlogen – und extrem liebenswert. Der Film handelt also weniger von der Suche nach Mr. Right, sondern eher davon, was passiert, wenn die Beziehung mit ihm in die Brüche geht. Aber keine Angst: ein glückliches, wenn auch unerwartetes Ende für jeden ist in Sicht! Mit London als Filmkulisse: genial.